Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
10.10.2014 | Thomas Kutz
Neue Einkaufs-Passage am Tempelhofer Damm
Die Markthalle Tempelhof wird mit Läden an den Te-Damm angebunden

Wer zur Markthalle Tempelhof will, soll sie ab Ende nächsten Jahres auch direkt vom Tempelhofer Damm aus erreichen können – ohne den Umweg über die Friedrich-Wilhelm-Straße. Geplant ist ein eigener Zugang in Form einer kleinen Laden-Passage. Dafür werden das nur eingeschossige Haus am Tempelhofer Damm 200 und auch die benachbarte Nr. 198 mit nur zwei Etagen abgerissen und durch einen vierstöckigen Neubau ersetzt.

Im Erdgeschoss entsteht eine Passage mit Platz für mehrere Geschäfte (laut Firma Grupe zwischen 30 und 350 m² Grundfläche) sowie für ein kleines Bistro oder Café. Um eine gute Mischung des Einzelhandels zu gewährleisten, wird es keine Zulassung für weitere Bäcker, Spätkäufe oder Casinos geben. Die drei Stockwerke darüber sind für Büros reserviert.

Durch die Ladenstraße gelangt man dann zur Markthalle, in der es drei Ankermieter geben wird: Einen Supermarkt mit Vollsortiment, einen Drogeriemarkt und einen Discounter. Die Halle des denkmal-
geschützten ehemaligen Straßenbahndepots bleibt dabei unverändert. Umgebaut wird aber das vorhandene Parkdeck der Markthalle, insgesamt sollen am Ende rund 80 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Seit Mitte Oktober ist die Baustelle eingerichtet, und die Arbeiten sind in vollem Gang - die beiden Häuser sind inzwischen abgerissen. Die Fertigstellung des neuen Gebäudes inklusive Einkaufspassage ist für Herbst 2015 geplant.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon